RedBulli: Besuch im Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee

Camping-Freunde aufgepasst! Kennt Ihr das Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee? Auf dem Weg von München zum Bodensee ist das mit dem RedBulli ein kleiner Umweg, der sich aber unbedingt lohnt! Hier steht am Rand von Bad Waldsee, gegenüber den Hymer-Werken, seit 2011 eine imposante, moderne Halle, in der die Geschichte des mobilen Reisen ausgestellt ist.

Das Camperherz schlägt höher, wenn man sich auf eine Zeitreise in die Anfänge des Reisens mit Wohnfahrzeugen begibt. Präsentiert werden Originale oder Nachbauten, sowie Konstruktionszeichnungen der ersten Fahrzeuge der Pioniere des WoMo-Baus: Dethleffs, Hymer, Fahrzeuge aus der ehemaligen DDR, England, der USA…

Englisches Wohnauto
Englisches Wohnauto, gemütlicher Innenausbau

Es gibt Wohnmobile aus den 30er Jahren zu sehen, auch den Ur-Troll von Hymer, bis hin zu fast aktuellen Mobilen.

Ein Ausblick auf die Zukunft des mobilen Reisens darf nicht fehlen, ebenso wenig wie Beispiele für Weltreisende und ihre Fahrzeuge, wie den Hippie-Trail-VW T1 von Jürgen Schultz im Originalzustand.

Ein besonders schönes und extrem seltenes Exponat ist beispielsweise auch der MIKAFA De Luxe aus dem Jahr 1959.

MIKAFA De Luxe im Hymer-Museum

Als Zugfahrzeuge der historischen Hänger dienen schicke alte Autos – hier ein Borgward Isabella Coupé.

Borgward Isabella Coupé mit Dethleffs Wohnwagen

Oder ein Daimler aus den 50ern.

Mercedes 220 B mit Hänger im Hymer-Museum

Und wenn man durch die Austellung durch ist und einen die Reiselust endgültig übermannt hat, fährt man mit dem RedBulli gleich ins benachbarte Hymer-Wohnmobil-Zentrum, die Kreditkarte griffbereit!

Dort angekommen und angesichts der immensen Preise für die top ausgestatteten Neufahrzeuge dem Herztod nahe, schlägt die Euphorie umgehend in Ernüchterung um, die nach einer schnellen Ersatzbefriedigung schreit! Diese finden wir in der wunderschönen Altstadt von Bad Waldsee in einem der Eiscafés unter Zuhilfenahme eines Tellers Spaghetti-Schokoladen-Eis und eines Jumbo-Eiskaffees.

Fussgängerzone Bad Waldsee

Etwa 2.000 Kalorien später macht im zwischen zwei kleinen Seen gelegenen und mit einer tollen Fußgängerzone geschmückten Bad Waldsee ein Bummel richtig Spaß!

Bad Waldsee

Es gibt zahlreiche Restaurants und Cafés wie auch einige nette Geschäfte im Zentrum, Bad Waldsee ist ist schließlich ein Kurstädtchen mit entsprechendem Tourismus-Angebot.

Innenstadt Bad Waldsee
St. Peter in Bad Waldsee

Hat man genug gesehen (und gegessen), auf geht’s mit dem RedBulli weiter an den Bodensee! Hier klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.