Cala Soana

Ibiza: Ausflugsfahrt nach Formentera

Auf einer Ibiza-Reise bietet sich natürlich auch ein Ausflug nach Formentera an. Selbst auf einem Tagesausflug lassen sich mit einem gemieteten fahrbaren Untersatz die spannendsten Strände und Sehenswürdigkeiten der kleinen Insel problemlos erreichen.

Mit dem Ausflugsboot auf die Nachbarinsel

Los geht’s gleich vor unserem Hotel Ibiza Playa. Drei Anbieter buhlen um die interessierten Tagesausflügler. Nachdem wir dank Morning-Swim und ausführlichem Frühstück relativ spät dran sind, entscheiden wir uns für die Abfahrt um 10:45 Uhr. Kosten sind 32€ pro Person plus 20€ für ein Moped vor Ort.

Hotel Ibiza Playa vom Boot aus gesehen
Hotel Ibiza Playa vom Boot aus gesehen

Der Zwischenhalt an der Platja d’en Bossa verlängert die Fahrtzeit etwas, eine gute Stunde sind wir so zur Insel unterwegs. Gleich an der Anlegestelle auf Formentera sind diverse Anbieter von Fahrrädern (mit und ohne “E”), Mopeds oder Autos. Auch wer nicht vorgebucht hat, findet hier sicher einen passenden Untersatz. Unser Gefährt ist nur eine 50er, leider etwas müde… Hmmm, nicht aufgepasst bei der Reservierung…!

“Karibikstrand” Cala Soana

Ohne besonderen Plan ötteln wir los. Erstmal geht’s gen Westen, dort soll’s eine schöne Bucht geben. Die Straße wird bald geschottert und äußerst holprig, wir folgen nun der Ausschilderung eines Fahrradweges. Plötzlich wieder Teer unter den Rädern, ein Großparkplatz. Aha, hierhin wäre man auch bequemer gelangt…

Traumstrand Cala Saona auf Formentera
Traumstrand Cala Saona auf Formentera

 

Die folgende Aussicht lässt die gut geschüttelten Glieder umgehend vergessen – ein karibischer Strand öffnet sich vor den erstaunten Augen! Die Cala Soana. Das wussten andere wohl besser als wir, somit ist’s proppenvoll hier.

Kiosk an der Cala Saona
Kiosk an der Cala Saona

Macht aber nichts, wir kommen eh nur für einen Cortado und ein Eis, und das finden wir mit Panorama-Aussicht im höher auf einer Klippe angesiedelten Kiosco. Einzig das etwas in den Hügel zurückversetzte Luxushotel stört den Gesamteindruck – aber das ist jammern auf höchsten Niveau.

Karibischer Flair auf Formentera
Karibischer Flair
Zur Südspitze Cap de Barbaría

Und weiter geht die Fahrt mit unserem Scooter, nächstes Ziel ist das südlichste Ende der Insel. Erneut biegen wir zu früh ab und schlagen uns über die Fahrradwege durch, bis wir ein gutes Stück vor dem Kap durch eine Schranke eingebremst werden. Ab hier dürfen wir nur noch zu Fuß weiter, und das mittags bei Bullenhitze… 😕

Cap de Barbaría
Cap de Barbaría

Nach einem Hügel kommt in weiter Ferne der Leuchturm in Sicht. In dieser karstigen und schattenlosen Mondlandschaft ist uns das jedoch heute zu weit und wir kehren um. Im vergangenen Jahrhundert war hier wohl dichter Wald, jedoch wurde alles abgeholzt. Auch drei hinter Gittern versteckte Ausgrabungsstätten sagen uns Laien leider wenig, drum satteln wior auf und rollen schnell weiter.

Zum Hochplateau La Mola im Osten

Über die große Hauptstraße gelangt man zur landwirtschaftlich geprägten Hochebene im Osten von Formentera. In der Spitzkehren hinauf auf’s Hochplateau hinauf zuckelt unsere 50er ziemlich und schafft es gerademal so. Irgendwas stimmt nicht, aber solange sie noch vorwärts kommt…

Im Restaurant El Mirador mit seinem exklusiven Ausblick über die Landzunge, die Ost und West miteinander verbindet, kehren wir auf einen Nachmittags-Snack ein.

Aussicht über fast ganz Formentera: Restaurant El Mirador
Aussicht über fast ganz Formentera: Restaurant El Mirador

Der Leutturm Far de la Mola steht auf einer Klippe mit weitem Blick über das Meer und kennzeichnet die Ostspitze von Formentera. Einfach mal kurz hinsetzen unmd die Szenerie genießen…!

Leuchtturm Far de la Mola auf Formentera
Leuchtturm Far de la Mola auf Formentera
Die Platja de Migjorn

Nach der Abfahrt schauen wir uns den 6 km langen Badestrand auch noch kurz an. Wir fahren gleich am östlichsten Strandabschnitt von der Hauptstraße hinuter zu Cala del Mort, zum etwas schwimmen und abkühlen. Nur mit einem kleinen Dünenstreifen versehen zieht sich der Strand fast schnurgerade dahin, lediglich unterbrochen von einigen kurzen felsigen Abschnitten.

Cala del Mort
Cala del Mort
Die Strände der Nordspitze

Neben den Salinen freut man sich hier über einige weitere Strände mit karibischen Flair. Wir parken an einem der ersten Parkplätze und schlendern über die Dünen zur Platja de ses Illetes.

Am Platja de ses Illetes
Am Platja de ses Illetes

Ein Badestopp tut gut, allerdings ist etwas Eile angesagt, die Zeit ist verflogen und in bereits 2 Stunden müssen wir an der Fähre zurück sein.

An der Landzunge Platja de ses Illetes
An der Landzunge Platja de ses Illetes

Die noch etwas weiter nördliche Landzunge, die sich immer weiter verengt und an deren Ende man durch’s Wasser auf die vorgelagerte Insel waten könnte, wollen wir aber dann doch nicht verpassen.

Also rauf auf’s Bike und hin zum letzten anfahrbaren Parkplatz am Restaurant El Ministre. Dort startet der Weg über einen kleinen Hügel, von dem man nochmals hervorragend in alle Himmelsrichtungen schauen kann.

„Lands end“: Nordspitze von Formentera
„Lands End“: Nordspitze von Formentera

Da haben wir uns grob verschätzt, das “Lands End” ist noch ewig entfernt. Macht aber nix, einen guten Eindruck haben wir trotzdem bekommen.

Nun aber schnell zurück zu Hafen, um 20 Uhr legt die Fähre zurück nach Ibiza ab!

Biker Pärchen
Biker Pärchen

 

Fazit:

Dies war nun der vierte und letzte Bericht unserer zweiwöchigen Tour durch Ibiza und Formentera. Hier die Links zu den weiteren dreien, bzw. zur Übersichtsseite:

Ibiza: Inselhauptstadt Eivissa und sonniger Südwesten

Ibiza: Portinatx im Norden – Tourismus, Traumstrände und Steilküsten

Ibiza: Wandern und Baden im wilden Nordosten

Uns hat es hervorragend gefallen hier und das war definitiv nicht der letzte Besuch auf diesen beiden tollen Balearen-Inseln.

Wie immer – alle Nennungen von Namen stellen keine Werbung da, wir haben brav immer alles selbst bezahlt 😎

Und hier noch der Link zum von uns genutzten Reiseführer, bestellbar auf Amazon:

Dabei handelt es sich um einen sog. Affiliate-Link, d.h. für eine Bestellung bei Amazon bekomme ich eine geringe Vergütung. Für den Käufer hat das keinerlei Auswirkung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.