Kloster Margarites

Kreta Tag 2: Ausflug ins Hinterland von Bali

Und der Tag beginnt mit einem Regenschauer beim Frühstück. Dicke Wolken ziehen vom Meer herein und stauen sich hinter uns an den Bergen auf. Wir disponieren um, verschieben die Weiterfahrt auf morgen und planen einen halben Tag im Hinterland von Bali an der Nordküste von Kreta.

Und da gibt es einiges zu entdecken! Zum Beispiel die alte Klosteranlage von Arkadi, die Ausgrabungen von Eleutherna oder das Töpferdorf Margarites.

Hinweisschild am Arkadi Kloster
Hinweisschild am Arkadi Kloster

Kloster Arkadi

Eine gute Stunde dauert die Fahrt zum Kloster Arkadi am Rande des Psiloritis-Massivs. Es handelt sich hier um das bedeutendste Nationaldenkmal von Kreta.

Maskenpflicht im Arkadi Kloster
Maskenpflicht im Arkadi Kloster

Der Eintritt in das Klosterareal kostet derzeit 3€.

Alles grünt im Arkadi Kloster
Alles grünt im Arkadi Kloster

Das Zentrum des fast quadratischen und von massiven Mauern umgebenen Komplexes bildet die orthodoxe Basilika. Die (allerdings verlorene) Schacht um das Kloster war im Jahre 1866 äußerst bedeutend im Kampf um die Unabhängigkeit von den Osmanen.

Hinterhalb der Basilika im Arkadi Kloster
Hinterhalb der Basilika im Arkadi Kloster

Absolut sehenswert!

Eleutherna

Nächster Stopp – Eleutherna. Hier haben wir allerdings nicht die berühmte archäologische Ausgrabungsstätte besucht (die sicherlich sehenswert gewesen wäre), sondern haben aussichtsreich bei „Andira“ Mittag gemacht.

Andira in Eleutherna
Andira in Eleutherna

Verpasst haben wir die Überreste einer antiken griechischen Stadt samt Akropolis.

Margarites

Im Kloster Margarites
Im Kloster Margarites

Bevor wir uns wieder auf den Weg ans Meer machen, fahren wir durch das kleine Dorf Margarites, das für seine Töpferwaren bekannt ist. Mehr als die (teilweise) getöpferte Massenware interessiert uns das restaurierte Kloster oberhalb des unteren Dorfplatzes. In einem botanischen Garten gelegen strahlt es totale Ruhe aus. Netter Spaziergang.

Genau rechtzeitig sind wir zurück am Strand von Bali, um die letzten Sonnenstrahlen des Nachmittags abzupassen, bevor es wieder ans Buffet geht.

Im nächsten Bericht fahren wir weiter nach Westen und landen schließlich an der Südküste, in Sougia.

Und wie immer – Verknüpfungen und Namensnennungen wurden natürlich nicht bezahlt und dienen nur zur Information.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.